Schöpfungstag 2

Zweiter Tag

 

Dann sprach Gott: „Eine Wölbung soll entstehen zwischen dem Wasser unten und dem Wasser oben.“ Es geschah, und Gott sprach zur Wölbung: „Du bist der Himmel.“ Es wurde Abend und es wurde Morgen: Zweiter Tag.

 

(Lene Meyer-Skumanz und Martina Špinková; Ich bin bei euch – die große Don Bosco Kinderbibel)

 

 



Wassermeditation

Wasser ist kostbar. Wir können sehen, wie sich die Wasseroberfläche im Wind bewegt. Wir schauen auf die Wasseroberfläche und werden ganz ruhig. Nun halten wir unsere Hand ins Wasser und lassen es langsam abtropfen. Glänzende, perlende Tropfen sind es, die da von unserer Hand tropfen. Aber nicht nur unsere Augen sehen etwas, sondern wir können auch das Plätschern des Wassers hören. Wasser kann sowohl leise als auch laut sein.

 

Wenn du magst, kannst du nun etwas Wasser mit der Hand schöpfen. Wasser ist etwas Kostbares, aber in unserer Hand können wir es nicht festhalten. Das Wasser fließt zwischen den Fingern langsam zurück. Wie schwer ist es, Wasser zu fassen! Es fließt durch alle Ritzen, es versickert, es dringt hindurch. Probiert gemeinsam aus, wie lange ihr das Wasser mit der Hand festhalten könnt.

 

Wasser ist lebensnotwendig für uns Menschen. Gerade Menschen in trockenen Gebieten, wie zum Beispiel in Israel, gehen daher sehr sparsam mit dem Wasser um und vergessen nicht, dass es etwas sehr Kostbares ist.

 

Fallen euch Dinge ein, wozu wir Wasser brauchen?

 

(Marion Gerdes, Unser Weg zur Erstkommunion – Gruppenstunden für die Vorbereitung)

 

Bitte das Foto nicht vergessen.

 



Gebet

Guter Gott! 

 

Du schenkst uns Wasser.

Wasser brauchen wir.

Toll ist, dass wir hier bei uns genug Wasser haben.

Danke dafür.  

Amen.

 

(Erzbistum Köln)

 



Auf geht's zum nächsten Ort

Der nächste Ort ist ca. 2 km entfernt - Habt ihr eine Idee, wo das ist?



Der QR-Code war nicht zu finden und ihr wollt die nächste Station besuchen?